Programm

Sep
27
So
2020
Alexander Sedivy – /ABSAGE/ Die Später Alexander Show @ CasaNova
Sep 27 @ 11:00
Alexander Sedivy - /ABSAGE/ Die Später Alexander Show @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Alexander Sedivy – Die Später Alexander Show

ACHTUNG: Aufgrund der aktuell gültigen COVID-19 Bestimmungen (Abstandsregel, maximale Personenanzahl usw.) kann bis auf weiteres der gewohnte CASANOVA SAALPLAN NICHT BEIBEHALTEN werden. Tickets die gemeinsam gekauft wurden (4er, 6er oder 8er Gruppen), werden von der Abendleitung auf den selben Tisch, oder in unmittelbarer Nähe gesetzt, damit Sie in der Pause miteinander plaudern können. Zu fremden Gästen bzw. Gruppen gilt der Mindestabstand von 1 Meter.

Die Später Alexander Show feierte im Frühjahr 2020 im CasaNova Vienna umjubelte Premiere! Alexander Sedivy beleuchtet kabarettistisch und musikalisch die Zeit, der Bogen spannt sich von Früher bis Später, von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Und auch das Heute wird betrachtet. Wenn Sedivy die Zuschauer aus aktuellen Themen wählen lässt und spontane Lieder dazu am Klavier dichtet und singt, ist das Improvisation vom Feinsten. Uli Kriegler mit einem Gastauftritt und Peter Stöger als Stargast im Pointen-Doppelpass gaben der Show das gewisse Extra!

Mit Promiparodien von Arnold Schwarzenegger bis zum „Rockstar“ Werner Kogler und einigen mehr brachte Alexander Sedivy die Zuschauer im vollen CasaNova sehr zum Lachen! Sie honorierten diese abwechslungsreiche Matineé mit Riesenapplaus und man kann schon auf die nächste Ausgabe gespannt sein:

Die Später Alexander Show mit Stargast Christian Clerici – 27.09.2020 – 11:00 CasaNova Vienna

Christian Clerici steht seit 25 Jahren vor der Kamera und auf der Bühne. Als Moderator, Showmaster, Schauspieler, Testimonial und Entertainer.

Seine Fernsehkarriere begann 1989 beim ORF und führte ihn später für viele Jahre nach Deutschland, wo er für nahezu alle großen Sender unzählige Formate und Primetimeshows moderierte (ARD/ZDF/SAT1/PRO7/VOX).

Christian Clerici ist vielbeschäftigter Moderator von Events und Veranstaltungen, Medienproduzent und Unternehmer. In letzterer Funktion hat er sich der Mobilitätswende verschrieben, wofür er sich als Autoliebhaber geradezu berufen fühlt. Mit fundierter Neugierde nach vorne schauen, befreit von der Last des Stillstands, ist Veränderung für ihn mehr Abenteuer als furchtsamen Reise durch die Geisterbahn des Status Quo.

Er redet gern und viel. Sein einziger natürlicher Feind ist das Echo, denn das hat immer das letzte Wort.

Aber da hat Alexander Sedivy gemeinsam mit seinen Promi-Stimmen wohl auch noch ein Wörtchen mitzureden!

Okt
16
Fr
2020
Nadja Maleh – Hoppala! (E) @ CasaNova
Okt 16 @ 19:30
Nadja Maleh - Hoppala! (E) @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Nadja Maleh – Hoppala!

ACHTUNG: Aufgrund der aktuell gültigen COVID-19 Bestimmungen (Abstandsregel, maximale Personenanzahl usw.) kann bis auf weiteres der gewohnte CASANOVA SAALPLAN NICHT BEIBEHALTEN werden. Tickets die gemeinsam gekauft wurden (4er, 6er oder 8er Gruppen), werden von der Abendleitung auf den selben Tisch, oder in unmittelbarer Nähe gesetzt, damit Sie in der Pause miteinander plaudern können. Zu fremden Gästen bzw. Gruppen gilt der Mindestabstand von 1 Meter.

Laut Wörterbuch ist ein Hoppala ein kleiner Ausrutscher.
„Hoppala, war das Ihr Zecherl unter meinem Koffer, gnä Frau?!“ in der wiener U-Bahn. „Hoppala, das war doch keine Abhörattacke auf den österr. Vizekanzler, sondern nur ein altes hiniges Kabel!“ aus dem wiener Ministerium. „Hoppala, sorry wir haben uns doch geirrt wegen der irakischen Atomwaffen! Oops we did it again, shit happens!“ im amerikanischen Senat.

So ist das, Hoppalas können klein oder groß sein, lustig oder tragisch, fatal oder wurscht. Aber eines haben sie alle gemeinsam: sie sind nur allzu menschlich!

Wieder einmal begibt sich die preisgekrönte Kabarettistin in ihre multiple Welt von schrägen Frauencharakteren. Unglaublich vielseitig in Sprache, Darstellung und Gesang zieht sie Zwischenmenschliches pointiert durch den Kakao!

Aber immer mit optimistischem Blick in eine rosige Zukunft: „Die Gleichstellung der Geschlechter wird in ca. 100 Jahren Realität … Hoppala, da bin ich ja gar nimma da!“
Egal, alles wird gut!