Programm

Okt
5
Sa
2019
Nowak & Gregory – Voll am Start @ CasaNova
Okt 5 @ 19:30
Nowak & Gregory - Voll am Start @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Reinhard Nowak & Roman Gregory – Voll am Start

Verlieren Sie auch langsam den Überblick über Ihre Apps, Tools, Codes und Cookies oder wie das alles heißt? Hat Ihnen schon mal wer in der Straßenbahn den Platz angeboten? Und haben sie sich schon einmal nicht getraut, in diesen angesagten Club mit zu gehen, weil Sie in Ihrer Vintagekleidung aussehen, als würden Sie die eigene Tochter abholen?

50 ist das neue 70. Wer in der Mitte des Lebens nicht zum Komposti verkommen will, der kann schon einmal – neben dem täglich notwendigen Tutorial für Computer-Doofies – mit dem Deutschlernen anfangen. Wir treffen auf Honks, Nerds und Milfs, statt auf Trottel, Streber und die gut gebaute Sitznachbarin beim Elternsprechtag. Wir taggen, liken und twittern und wünschen unsrem Partner per Messenger guten Appetit, obwohl der uns gerade gegenüber sitzt. Wir stylen uns morgens Instagram tauglich und posten uns abends in Spiderman-Pose beim Hallenklettern. Hauptsache dranbleiben, der Zug der Zeit ist schließlich nicht die Liliputbahn.

Kabarettist Reinhard Nowak und Sänger Roman Gregory hat das Schicksal nun zusammengeführt, um sich der großen Challenge zu stellen. Nach einem absolut megauncoolen Auftritt bei einem Teenie-Geburtstag wollen die beiden es allen beweisen und voll durchstarten: ein Youtube-Hit muss her, mit 7-stelligen Likes. Mindestens.

Ganz nach dem Motto: Wir haben nichts zu verlieren. Too old to die young!

Foto: Leo Bauer

Dez
19
Do
2019
Nowak & Gregory – Voll am Start @ CasaNova
Dez 19 @ 19:30
Nowak & Gregory - Voll am Start @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Reinhard Nowak & Roman Gregory – Voll am Start

Verlieren Sie auch langsam den Überblick über Ihre Apps, Tools, Codes und Cookies oder wie das alles heißt? Hat Ihnen schon mal wer in der Straßenbahn den Platz angeboten? Und haben sie sich schon einmal nicht getraut, in diesen angesagten Club mit zu gehen, weil Sie in Ihrer Vintagekleidung aussehen, als würden Sie die eigene Tochter abholen?

50 ist das neue 70. Wer in der Mitte des Lebens nicht zum Komposti verkommen will, der kann schon einmal – neben dem täglich notwendigen Tutorial für Computer-Doofies – mit dem Deutschlernen anfangen. Wir treffen auf Honks, Nerds und Milfs, statt auf Trottel, Streber und die gut gebaute Sitznachbarin beim Elternsprechtag. Wir taggen, liken und twittern und wünschen unsrem Partner per Messenger guten Appetit, obwohl der uns gerade gegenüber sitzt. Wir stylen uns morgens Instagram tauglich und posten uns abends in Spiderman-Pose beim Hallenklettern. Hauptsache dranbleiben, der Zug der Zeit ist schließlich nicht die Liliputbahn.

Kabarettist Reinhard Nowak und Sänger Roman Gregory hat das Schicksal nun zusammengeführt, um sich der großen Challenge zu stellen. Nach einem absolut megauncoolen Auftritt bei einem Teenie-Geburtstag wollen die beiden es allen beweisen und voll durchstarten: ein Youtube-Hit muss her, mit 7-stelligen Likes. Mindestens.

Ganz nach dem Motto: Wir haben nichts zu verlieren. Too old to die young!

Foto: Leo Bauer

Jan
30
Do
2020
Gunkl – Zwischen Ist und Soll–Menschsein halt @ CasaNova
Jan 30 @ 19:30
Gunkl - Zwischen Ist und Soll–Menschsein halt @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich
Auch interessant: Wir glauben, daß wir Menschen einander verstehen. Mhm.
Und wenn man sagt: „Das Unsichtbare bleibt dem Auge meist verborgen.“ nicken die allermeisten gleich einmal in verzückter Betulichkeit so, als hätte man da etwas sehr Kluges gesagt. Die, die nach zwei Sekunden ein stumpfes Stöhnen von sich geben, mit denen ist ein sachlich ergiebiges Gespräch möglich. Die, die weiterhin nicken, sollte man in ihrem Glück lassen.
Mai
25
Mo
2020
Gunkl – Zwischen Ist und Soll–Menschsein halt @ CasaNova
Mai 25 @ 19:30
Gunkl - Zwischen Ist und Soll–Menschsein halt @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich
Auch interessant: Wir glauben, daß wir Menschen einander verstehen. Mhm.
Und wenn man sagt: „Das Unsichtbare bleibt dem Auge meist verborgen.“ nicken die allermeisten gleich einmal in verzückter Betulichkeit so, als hätte man da etwas sehr Kluges gesagt. Die, die nach zwei Sekunden ein stumpfes Stöhnen von sich geben, mit denen ist ein sachlich ergiebiges Gespräch möglich. Die, die weiterhin nicken, sollte man in ihrem Glück lassen.
Okt
29
Do
2020
Gunkl – So und anders – eine abendfüllende Abschweifung @ CasaNova
Okt 29 @ 19:30
Gunkl - So und anders - eine abendfüllende Abschweifung @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Gunkl – So und anders – eine abendfüllende Abschweifung

Es gibt verschiede Arten von Unterschieden; es gibt quantitative und qualitative Unterschiede. Bei quantitativen Unterschieden geht es um „Mehr oder Weniger“, und bei qualitativen Unterschieden geht es gleich einmal um „Anders“. Und der Unterschied zwischen diesen Unterschieden ist qualitativ. Also 1:0 für qualitative Unterschiede. Aber qualitative Unterschiede werden oft einmal quantitativ hergestellt; da wird etwas solange mehr, bis es nicht nur mehr ist sondern grundsätzlich anders. Also 1:1.

Ob man das als einen Hinweis für Gerechtigkeit im Universum sieht oder nicht, hängt vermutlich davon ab, wie oft man schon Gerechtigkeit dringend gebraucht hat.

Nov
27
Fr
2020
Gunkl – So und anders – eine abendfüllende Abschweifung @ CasaNova
Nov 27 @ 19:30
Gunkl - So und anders - eine abendfüllende Abschweifung @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Gunkl – So und anders – eine abendfüllende Abschweifung

Es gibt verschiede Arten von Unterschieden; es gibt quantitative und qualitative Unterschiede. Bei quantitativen Unterschieden geht es um „Mehr oder Weniger“, und bei qualitativen Unterschieden geht es gleich einmal um „Anders“. Und der Unterschied zwischen diesen Unterschieden ist qualitativ. Also 1:0 für qualitative Unterschiede. Aber qualitative Unterschiede werden oft einmal quantitativ hergestellt; da wird etwas solange mehr, bis es nicht nur mehr ist sondern grundsätzlich anders. Also 1:1.

Ob man das als einen Hinweis für Gerechtigkeit im Universum sieht oder nicht, hängt vermutlich davon ab, wie oft man schon Gerechtigkeit dringend gebraucht hat.