Programm

Mrz
15
So
2015
Adi Hirschal – Caveman
Mrz 15 @ 19:00
Adi Hirschal - Caveman
 CAVEMAN – DU SAMMELN, ICH JAGEN!
Zweihunderttausend Jahre – und nochmal ein paar obendrauf: Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau leidenschaftlich, den gemeinsamen Alltag zu meistern. Oder sogar eine Partnerschaft zu führen.
Doch erst im aktuellen Jahrtausend liefert CAVEMAN den charmanten Beweis, dass sich die grundlegenden Herausforderungen einer Beziehung auch in Zeiten der 3-Zimmer-Eigentumshöhle und der Jagd auf Smartphones nicht wesentlich geändert haben. Denn eines haben auch Zivilisation und Fortschritt nicht ändern können:
– Männer sind Jäger , Frauen sind Sammlerinnen – Eine beziehungsreiche Erkenntnis, die dank des sympathischen Helden Tom jedoch für pures Vergnügen sorgt. Mit ihm gemeinsam erkundet das Publikum die ungleichen Territorien der beiden Spezies. Auf der einen Seite jene klar überschaubare Welt von scharf schießenden Fernbedienungen und rollenden Revieren samt ferngesteuerter Zentralverriegelung. Auf der anderen jenes außerordentlich komplexe Universum aus besten Freundinnen, ungebremster Vorstellungskraft und Körben voller Informationen. So lernen wir etwa, warum ER Fernsehen als Arbeit bewertet wissen will und SIE ein sauberes Badezimmer wünscht, auch ohne eine Operation an der offenen Lunge zu planen. Verliebt, verlobt, verdammt witzig – CAVEMAN wirft eben einen genauso kurzweiligen wie treffenden Blick ins Innere einer jeden Beziehung.
Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadway. Und auch hierzulande ist CAVEMAN in der Inszenierung von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Dank seinem pointierten Einfallsreichtum und der liebevollen Aufarbeitung tiefer Wahrheiten nebst amüsanter Klischees ist CAVEMAN mehr denn je ein Muss für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. Und macht aus der “Mammut-Aufgabe Beziehung” einen unvergesslich unterhaltsamen Abend.

Mrz
18
Mi
2015
Adi Hirschal – Caveman @ CasaNova
Mrz 18 @ 19:30
Adi Hirschal - Caveman @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich
 CAVEMAN – DU SAMMELN, ICH JAGEN!
Zweihunderttausend Jahre – und nochmal ein paar obendrauf: Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau leidenschaftlich, den gemeinsamen Alltag zu meistern. Oder sogar eine Partnerschaft zu führen.
Doch erst im aktuellen Jahrtausend liefert CAVEMAN den charmanten Beweis, dass sich die grundlegenden Herausforderungen einer Beziehung auch in Zeiten der 3-Zimmer-Eigentumshöhle und der Jagd auf Smartphones nicht wesentlich geändert haben. Denn eines haben auch Zivilisation und Fortschritt nicht ändern können:
– Männer sind Jäger , Frauen sind Sammlerinnen – Eine beziehungsreiche Erkenntnis, die dank des sympathischen Helden Tom jedoch für pures Vergnügen sorgt. Mit ihm gemeinsam erkundet das Publikum die ungleichen Territorien der beiden Spezies. Auf der einen Seite jene klar überschaubare Welt von scharf schießenden Fernbedienungen und rollenden Revieren samt ferngesteuerter Zentralverriegelung. Auf der anderen jenes außerordentlich komplexe Universum aus besten Freundinnen, ungebremster Vorstellungskraft und Körben voller Informationen. So lernen wir etwa, warum ER Fernsehen als Arbeit bewertet wissen will und SIE ein sauberes Badezimmer wünscht, auch ohne eine Operation an der offenen Lunge zu planen. Verliebt, verlobt, verdammt witzig – CAVEMAN wirft eben einen genauso kurzweiligen wie treffenden Blick ins Innere einer jeden Beziehung.
Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadway. Und auch hierzulande ist CAVEMAN in der Inszenierung von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Dank seinem pointierten Einfallsreichtum und der liebevollen Aufarbeitung tiefer Wahrheiten nebst amüsanter Klischees ist CAVEMAN mehr denn je ein Muss für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. Und macht aus der “Mammut-Aufgabe Beziehung” einen unvergesslich unterhaltsamen Abend.

Mai
8
Fr
2015
Adi Hirschal – Caveman @ CasaNova
Mai 8 @ 19:30
Adi Hirschal - Caveman @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich
 CAVEMAN – DU SAMMELN, ICH JAGEN!
Zweihunderttausend Jahre – und nochmal ein paar obendrauf: Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau leidenschaftlich, den gemeinsamen Alltag zu meistern. Oder sogar eine Partnerschaft zu führen.
Doch erst im aktuellen Jahrtausend liefert CAVEMAN den charmanten Beweis, dass sich die grundlegenden Herausforderungen einer Beziehung auch in Zeiten der 3-Zimmer-Eigentumshöhle und der Jagd auf Smartphones nicht wesentlich geändert haben. Denn eines haben auch Zivilisation und Fortschritt nicht ändern können:
– Männer sind Jäger , Frauen sind Sammlerinnen – Eine beziehungsreiche Erkenntnis, die dank des sympathischen Helden Tom jedoch für pures Vergnügen sorgt. Mit ihm gemeinsam erkundet das Publikum die ungleichen Territorien der beiden Spezies. Auf der einen Seite jene klar überschaubare Welt von scharf schießenden Fernbedienungen und rollenden Revieren samt ferngesteuerter Zentralverriegelung. Auf der anderen jenes außerordentlich komplexe Universum aus besten Freundinnen, ungebremster Vorstellungskraft und Körben voller Informationen. So lernen wir etwa, warum ER Fernsehen als Arbeit bewertet wissen will und SIE ein sauberes Badezimmer wünscht, auch ohne eine Operation an der offenen Lunge zu planen. Verliebt, verlobt, verdammt witzig – CAVEMAN wirft eben einen genauso kurzweiligen wie treffenden Blick ins Innere einer jeden Beziehung.
Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadway. Und auch hierzulande ist CAVEMAN in der Inszenierung von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Dank seinem pointierten Einfallsreichtum und der liebevollen Aufarbeitung tiefer Wahrheiten nebst amüsanter Klischees ist CAVEMAN mehr denn je ein Muss für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. Und macht aus der “Mammut-Aufgabe Beziehung” einen unvergesslich unterhaltsamen Abend.

Dez
4
Fr
2015
Neigungsgruppe Lametta – punschlos glücklich @ CasaNova
Dez 4 @ 19:30
Neigungsgruppe Lametta - punschlos glücklich @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Marold.Hirschal.Gruber – “Neigungsgruppe Lametta” mit “punschlos glücklich”:

Die “Neigungsgruppe Lametta” ist längst kein Geheimtipp mehr. Seit einigen Jahren finden unter diesem Namen Bühnen-, TV- und Filmlieblinge zusammen um das Publikum zu Lachstürmen hinzureissen. Heuer sind es zwei besonders hell leuchtende Fixsterne der hohen Kunst, das Publikum mit Können und ein wenig Lametta einzuwickeln: Eva Maria Marold und Adi Hirschal. Sie werden mit Max Gruber, der die Texte verantwortet, durch ein Repertoire lesen und singen, tanzen und springen, das alle die daran zweifeln in ihrem Glauben an das Christkind wieder festigen wird. Die Neigungsgruppe Lametta verbindet Bekanntes, so nie Gehörtes verbindet mit unerhört Ungehörtem zu einem musikalisch-literarischen Weihnachtszaubertrank. Geschüttelt vor Lachen, gerührt von Besinnlichkeit bleibt dem Publikum der Geschmack von Weihnachten noch lange am Gaumen.

 

Nov
14
Mo
2016
SCHMIDinger – 1000 Rosen-PREMIERE @ CasaNova
Nov 14 @ 19:30
SCHMIDinger - 1000 Rosen-PREMIERE @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

“1000 Rosen”…ein Potpourri aus Sketchen, die das Beziehungsspektrum Frau/Mann treffsicher abbilden. Ob Ehefrau und Ehemann, Geliebte und Geliebter, Freundin und Freund, Schwester und Bruder, Kollegin und Kollege – die Emotionen kochen hoch und am Ende aller Geschlechterkämpfe finden Adam und Eva schließlich doch noch zusammen. Weil es auf gut wienerisch ja “eh wurscht” ist – “1000 Rosen” – denn ohne das andere Geschlecht ist die Welt nur noch halb so spannend. Achtung, hoher Selbsterkennungsfaktor!
Das Kabarettduo SCHMIDinger – Lisa SCHMID und Gerhard Gradinger – erzählt uns vom Alltäglichen, Besonderen, Aufregenden, Verbindenden und Trennenden zwischen beiden Geschlechtern, nimmt uns mit auf eine Reise durch Geschlechter-Klischees, Stereotypen und Lebensrealitäten – würzt diese mit einem kräftigen Schuss Humor und reicht uns mit einem Augenzwinkern einen Strauß mit eben diesen: “1000 Rosen”.