Programm

Okt
3
Sa
2020
Barbara Wussow & Albert Fortell – Beziehungen: erotisch bis sachlich – 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur @ CasaNova
Okt 3 @ 11:00
Barbara Wussow & Albert Fortell - Beziehungen: erotisch bis sachlich - 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Barbara Wussow & Albert Fortell – Beziehungen: erotisch bis sachlich – 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur

Ein abwechslungsreiches, heiteres und mitreißendes Programm zum ältesten Thema der Welt, quer durch die Zeit. Darin interpretieren sie Texte von Ovid, Johann Wolfgang von Goethe, Fritz Grünbaum bis zu Helmut Qualtinger, Bert Brecht sowie Hans Werner Sokop, Hugo Wiener, Johann Nestroy und viele andere mehr.

Auch der berühmte, aber wenig vorgetragene “Ganovenblues” von Ernst Stankovski – rythmisch mit unglaublicher Dynamik auf das Publikum losgelassen – darf hier nicht fehlen. Jede Menge Aphorismen von Peter Altenberg bis Woody Allen, von Hitchcock bis zum Zeitungsannoncen partnersuchender Frauen, runden die kurzweilige, vergnügliche Vorstellung ab.

Für den musikalischen Rahmen sorgt die Saxophonistin Daniela Krammer mit Swing, Bossa-Nova und Jazz-Improvisationen.

Okt
10
Sa
2020
Gerald Eschenauer – EROTIK vulgo ANSTAND, Schmutzige Texte & Schmutzige Lieder @ CasaNova
Okt 10 @ 11:00
Gerald Eschenauer  – EROTIK vulgo ANSTAND, Schmutzige Texte & Schmutzige Lieder @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Gerald Eschenauer

EROTIK vulgo ANSTAND; Schmutzige Texte & Schmutzige Lieder

Programmpremiere. Schriftsteller und Schauspieler Gerald Eschenauer on Stage. EROTIK vulgo ANSTAND verbindet erotische Weltliteratur mit schmutzigen, alltagstauglichen Anstandsgedanken. Persönliche Anekdoten und Auszüge aus seinen Werken durchziehen das Programm. Zottelküsser prallen auf den geheimnisumwitterten Kärntner Bergbauern Huaba Nante … Eingebettet in traumhaft schöne Liebesgedichte. Rosa- oder blutrot. Sie haben die Wahl. Ein Kaleidoskop der literarischen Verwerflichkeiten. Lesung mit Musik. Foto: Hannes Pacheiner

Okt
17
Sa
2020
Michael Hufnagl – Ein Abend mit einem Mannsbild @ CasaNova
Okt 17 @ 11:00
Michael Hufnagl – Ein Abend mit einem Mannsbild @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Michael Hufnagl – Ein Abend mit einem Mannsbild

Vier Jahre lang schrieb Michael Hufnagl für ein großes Frauenmagazin die höchst erfolgreiche Kolumne “Mannsbilder”. Dabei offenbarte er in witzig-bösen und gleichzeitig charmant-selbstironischen Texten die sonderbare Gedankenwelt der Männer, und wie sich das Phänomen Frau für sie darstellt. In seinem typischen Stil sorgt er treffsicher dafür, dass sich die Menschen ertappt fühlen und lachend wiedererkennen. Jetzt hat der wortgewandte Autor seine vielen Beobachtungen endlich zu einem neuen Bühnenabenteuer gestaltet und verführt für diesen „Abend mit einem Mannsbild“ das Publikum in seinem 100-Minuten-Programm zu einem scharfsinnigen, sprachakrobatischen und vor allem ungewöhnlich lustigen Rendezvous.

Okt
31
Sa
2020
Alexander Sedivy – „ENDLICH ICH“. Überleben zwischen Egoisten @ CasaNova
Okt 31 @ 11:00
Alexander Sedivy - „ENDLICH ICH“. Überleben zwischen Egoisten @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Alexander Sedivy – „ENDLICH ICH“. Überleben zwischen Egoisten

Lohnt es sich, ein Egoist zu sein? – Nein! Aber wie überlebt man zwischen Egoisten?
Anleitungen zur Selbstfindung gibt es genug – in diesem Buch zeigen Alexander Sedivy und Michael Uiberrak mit Augenzwinkern, wie man sein persönliches Navi auf der Reise zu sich selbst aktivieren kann: Indem man den Blick für den Weg schärft und mit Humor die Hindernisse umkurvt. Ein Ratgeber mit Humor und tollen Lösungsansätzen für das Überleben in der ichzentrierten Gesellschaft.

Die Tageszeitung „die Presse“ sprach für das im Ueberreuter Verlag erschienene Werk eine Buchempfehlung aus. Zahlreiche Lesungen, insbesondere bei der BUCH WIEN und THALIA  wurden durch die lebendige Mischung aus Lesung mit gespielten und musikalischen Elementen samt Stimmenparodien prominenter Persönlichkeiten für die Zuschauer zum Highlight! Im ORF und auf w24 wurde ebenfalls über „ENDLICH ICH. Überleben zwischen Egoisten“ ausführlich berichtet.

Nov
7
Sa
2020
Barbara Wussow & Albert Fortell – Beziehungen: erotisch bis sachlich – 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur @ CasaNova
Nov 7 @ 11:00
Barbara Wussow & Albert Fortell - Beziehungen: erotisch bis sachlich - 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Barbara Wussow & Albert Fortell – Beziehungen: erotisch bis sachlich – 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur

Ein abwechslungsreiches, heiteres und mitreißendes Programm zum ältesten Thema der Welt, quer durch die Zeit. Darin interpretieren sie Texte von Ovid, Johann Wolfgang von Goethe, Fritz Grünbaum bis zu Helmut Qualtinger, Bert Brecht sowie Hans Werner Sokop, Hugo Wiener, Johann Nestroy und viele andere mehr.

Auch der berühmte, aber wenig vorgetragene “Ganovenblues” von Ernst Stankovski – rythmisch mit unglaublicher Dynamik auf das Publikum losgelassen – darf hier nicht fehlen. Jede Menge Aphorismen von Peter Altenberg bis Woody Allen, von Hitchcock bis zum Zeitungsannoncen partnersuchender Frauen, runden die kurzweilige, vergnügliche Vorstellung ab.

Für den musikalischen Rahmen sorgt die Saxophonistin Daniela Krammer mit Swing, Bossa-Nova und Jazz-Improvisationen.

Nov
14
Sa
2020
Christian Schwab – Oh mein Gott!: 5 Weltreligionen in 5 Monaten: ein Selbstversuch @ CasaNova
Nov 14 @ 11:00
Christian Schwab - Oh mein Gott!: 5 Weltreligionen in 5 Monaten: ein Selbstversuch @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Christian Schwab – Oh mein Gott!: 5 Weltreligionen in 5 Monaten: ein Selbstversuch

Pressetext folgt in kürze!

Dez
5
Sa
2020
Barbara Wussow & Albert Fortell – Beziehungen: erotisch bis sachlich – 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur @ CasaNova
Dez 5 @ 11:00
Barbara Wussow & Albert Fortell - Beziehungen: erotisch bis sachlich - 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

Barbara Wussow & Albert Fortell – Beziehungen: erotisch bis sachlich – 2000 Jahr beziehungsreiche Literatur

Ein abwechslungsreiches, heiteres und mitreißendes Programm zum ältesten Thema der Welt, quer durch die Zeit. Darin interpretieren sie Texte von Ovid, Johann Wolfgang von Goethe, Fritz Grünbaum bis zu Helmut Qualtinger, Bert Brecht sowie Hans Werner Sokop, Hugo Wiener, Johann Nestroy und viele andere mehr.

Auch der berühmte, aber wenig vorgetragene “Ganovenblues” von Ernst Stankovski – rythmisch mit unglaublicher Dynamik auf das Publikum losgelassen – darf hier nicht fehlen. Jede Menge Aphorismen von Peter Altenberg bis Woody Allen, von Hitchcock bis zum Zeitungsannoncen partnersuchender Frauen, runden die kurzweilige, vergnügliche Vorstellung ab.

Für den musikalischen Rahmen sorgt die Saxophonistin Daniela Krammer mit Swing, Bossa-Nova und Jazz-Improvisationen.