Programm

Sep
11
So
2016
Viktor Gernot & Monika Gruber – Küss die Hand @ CasaNova
Sep 11 @ 19:00
Viktor Gernot & Monika Gruber - Küss die Hand @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

KÜSS DIE HAND
Monika Gruber & Viktor Gernot
Es ist so weit. Die grenzüberschreitende, komödiantische und öffentliche Vereinigung des neuen Kabarett-Duos auf den Bühnen des Landes nimmt seinen Anfang. Die Gruber und der Gernot tun sich zusammen und vereinigen zwei Positionen und Sichtweisen, die zum einen überraschend übereinstimmend und zum anderen unvorhersehbar weit voneinander entfernt sind. Und genau das reizt sie ungemein.Kein Wunder. Ist sie doch eine so g’scheite und starke Persönlichkeit, erwartet in Bälde ihre besten Jahre und besitzt eine Redegabe, die manche sogar als überaus gefährliche, Mann-st oppende Waffe bezeichnen. Und ist er doch der typische Fifty Something mit den Umgangsformen der alten Schule, der sich selbst seit jeher als Frauenversteher sieht, was sonst aber niemand bestätigen könnte.
Hier begegnen einander zwei Welten. Bayern und Österreich, Frau und Mann, Provokation und Beschwichtigung, ungezügelte Emotion und verzweifelte Kontrollversuche. Vier Augen auf und zwei Meinungen über unsere Welt, im Großen wie im Kleinen. Was im neuen Programm von Gruber & Ge rnot erstunken und erlogen, und was nichts als die reine Wahrheit ist, muss das geschätzte Publikum schon selbst herausfinden. Nur Eines geben die bei den bereits vor der ersten Vorstellung öffentlich zu: Den Schulterschluss einer Bayerin und eines Ösis im heroischen Kampf gegen das übermächtige Deutschland.
Viel Vergnügen

Sep
12
Mo
2016
Viktor Gernot & Monika Gruber – Küss die Hand @ CasaNova
Sep 12 @ 19:30
Viktor Gernot & Monika Gruber - Küss die Hand @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

KÜSS DIE HAND
Monika Gruber & Viktor Gernot
Es ist so weit. Die grenzüberschreitende, komödiantische und öffentliche Vereinigung des neuen Kabarett-Duos auf den Bühnen des Landes nimmt seinen Anfang. Die Gruber und der Gernot tun sich zusammen und vereinigen zwei Positionen und Sichtweisen, die zum einen überraschend übereinstimmend und zum anderen unvorhersehbar weit voneinander entfernt sind. Und genau das reizt sie ungemein.Kein Wunder. Ist sie doch eine so g’scheite und starke Persönlichkeit, erwartet in Bälde ihre besten Jahre und besitzt eine Redegabe, die manche sogar als überaus gefährliche, Mann-st oppende Waffe bezeichnen. Und ist er doch der typische Fifty Something mit den Umgangsformen der alten Schule, der sich selbst seit jeher als Frauenversteher sieht, was sonst aber niemand bestätigen könnte.
Hier begegnen einander zwei Welten. Bayern und Österreich, Frau und Mann, Provokation und Beschwichtigung, ungezügelte Emotion und verzweifelte Kontrollversuche. Vier Augen auf und zwei Meinungen über unsere Welt, im Großen wie im Kleinen. Was im neuen Programm von Gruber & Ge rnot erstunken und erlogen, und was nichts als die reine Wahrheit ist, muss das geschätzte Publikum schon selbst herausfinden. Nur Eines geben die bei den bereits vor der ersten Vorstellung öffentlich zu: Den Schulterschluss einer Bayerin und eines Ösis im heroischen Kampf gegen das übermächtige Deutschland.
Viel Vergnügen

Dez
13
Mi
2017
Monika Gruber – „Wahnsinn!“ @ CasaNova
Dez 13 @ 19:30
Dez
14
Do
2017
Monika Gruber – „Wahnsinn!“ @ CasaNova
Dez 14 @ 19:30
Dez
15
Fr
2017
Monika Gruber – „Wahnsinn!“ @ CasaNova
Dez 15 @ 19:30
Nov
4
So
2018
Monika Gruber – „Wahnsinn!“ @ CasaNova
Nov 4 @ 19:00
Monika Gruber - „Wahnsinn!“ @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

AUSVERKAUFT!!

Monika Gruber schimpft und grantelt in ihrem sechsten Bühnensoloprogramm „Wahnsinn“ über all das, was sie so aufregt, narrisch macht und berührt. Sie watscht ab, sie flirtet und versöhnt, sie hält die Fahne des gesunden Menschenverstands hoch in einem zweistündigen Hochgeschwindigkeitsmonolog durch eine immer verrückter werdende Welt. Mehr Wörter werden Sie im deutschsprachigen Raum für Ihr Geld nicht finden. Wahnsinn!

Nov
5
Mo
2018
Monika Gruber – „Wahnsinn!“ @ CasaNova
Nov 5 @ 19:30
Monika Gruber - „Wahnsinn!“ @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

AUSVERKAUFT!!

Monika Gruber schimpft und grantelt in ihrem sechsten Bühnensoloprogramm „Wahnsinn“ über all das, was sie so aufregt, narrisch macht und berührt. Sie watscht ab, sie flirtet und versöhnt, sie hält die Fahne des gesunden Menschenverstands hoch in einem zweistündigen Hochgeschwindigkeitsmonolog durch eine immer verrückter werdende Welt. Mehr Wörter werden Sie im deutschsprachigen Raum für Ihr Geld nicht finden. Wahnsinn!

Jun
11
Di
2019
Lisa Eckhart – Die Vorteile des Lasters @ CasaNova
Jun 11 @ 19:30
Lisa Eckhart - Die Vorteile des Lasters @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

LISA ECKHART – Die Vorteile des Lasters

Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde. Wir waren alle gute Christen und hatten einen Heidenspaß. Die Hölle zählte Leistungsgruppen, Ablässe waren das perfekte Last-Minute Geschenk und lasterhaft zu sein noch Kunst. Doch dann starb Gott ganz unerwartet an chronischer Langeweile. Und bei der Testamentsverlesung hieß es, wir wären alle von der Ursünde enterbt. Fortan war kein Mensch mehr schlecht, jedes Laster nunmehr straffrei und die Hölle wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. So fand der Spaß ein jähes Ende.

Heute ziehen Eisfirmen, Elektronikgeschäfte und jedes zweite Schlagerlied die sieben Sünden in den Dreck, indem man sie zur heiligen Tugend erklärt. Gott befahl uns zu entsagen, Coca Cola zu genießen. Man hat uns alles erlaubt und somit alles genommen. Polyamorie versaute die Unzucht. All-You-Can-Eat Buffets vergällten die Völlerei. Facebook beschämte die Eitelkeit. Ego-Shooter liquidierten den Jähzorn. Wellnesshotels verweichlichten die Trägheit. Sie alle haben’s schlecht gemeint. Doch schlecht gemeint ist bekanntlich das Gegenteil von schlecht. Und kein Zweck heiligt das Mittelmaß.

Darum gilt es, die Sünden neu zu erfinden. Wie widersetzt man sich der Spaßgesellschaft ohne den eigenen  Spaß  einzubüßen? Wie  empört  man  seine  Umwelt  ohne  als  Künstler  verleumdet  zu werden? Wie verweigert man sich dem Konsumerismus ohne auf irgendetwas zu verzichten? Wie verachtet man die Unterhaltungsindustrie ohne Adorno schmeichelnd ans Gemächt zu fassen? Wie wird man zum Ketzer einer säkularisierten Welt?

Seien Sie neidisch auf andere, doch anstatt ihnen nachzueifern, ziehen Sie sie auf Ihr Niveau. Seien Sie träge und zeigen Sie Ihrem Partner, wer in der Beziehung die Windeln anhat.

Seien Sie jähzornig und beschimpfen Sie Werner Herzog.

Seien Sie wollüstig und beschränken Sie sich nicht auf die zwei, drei Abgründe Ihres Körpers. Seien Sie eitel und entreißen Sie Ihre Schönheit dem trüben Auge des Betrachters.

Seien Sie geizig und teilen Sie nicht länger brüderlich wie Kain den Schädel seines Bruders. Seien Sie maßlos in allem, nur niemals der Mittelmäßigkeit.