Programm

Mai
29
Mo
2017
Barbara Balldini – Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern… @ CasaNova
Mai 29 @ 19:30
Barbara Balldini - Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern... @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

“Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern…”
Barbara Balldinis erstes Programm durchleuchtet Mythen und Vorstellungen Sexualität und Partnerschaft, hinterfragt Trennungsraten und räumt mit alten „Strickmustern“ auf, um Platz für Neues zu schaffen. Ein heiterer Abend mit jeder Menge Beziehungs- und Erotiktipps, Selbsterkenntnis und ganz viel Humor.

Die Ausgangssituation: Laut Studie im Dezember 2006 liegt die Trennungsrate von Paaren in Österreich mittlerweile bei 50 %. In Deutschland nähert sie sich der 60 % Marke. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Alleinerzieher/innen die Aufgaben der Kinderbetreuung übernehmen. Single- und Partnerbörsen erleben einen noch nie da gewesenen Boom. Daneben entwickelt sich das System der Patchwork-Familien.
Zudem hat sich Sexualität und sexuelles Verhalten zu einem zentralen Thema in den Medien und unserer Gesellschaft entwickelt. Das Internet schafft neue Zugänge, zeigt Bilder und gibt Informationen über scheinbare Wirklichkeiten.
Doch neben all der Bilder- und Informationsflut taucht das Thema „Libido-Verlust“ in sämtlichen Arztpraxen und Beratungsstellen vermehrt auf. Davon am häufigsten betroffen sind Frauen im Alter von 24 – 40 Jahren! Verunsicherung, Ängste, falsche Erwartungen und die Entfremdung zur eigenen schöpferischen Sexualität sind Gründe für dieses Phänomen.

Es stellen sich Fragen wie:
„Was läuft da eigentlich schief?“
„Was sind die Gründe für diese Entwicklung?“
„Gibt es „Rezepte“ für eine dauerhaft glückliche Partnerschaft?“
„Wie kann verloren gegangene Lust wieder gefunden werden?“
„ Gehört denn Eifersucht zur wahren Liebe?“
„Was ist heute schon „normal“ und was kann das Internet dafür?

Humorvolles Vortragskabarett
In lebendiger, humorvoller und interessanter Weise gibt Barbara Balldini – wertfrei und wohlwollend – den verstrickten Beziehungsmustern neue Farben. Sie erzählt über Beispiele aus der Praxis (anonym – versteht sich) und durchleuchtet persönliche „Konzepte von perfekter Partnerschaft“ und „Bilder über gelingende Sexualität“. Sie präsentiert wirksame Methoden für eine gelungene Beziehung und verrät Tipps für eine lebendige Erotik – dabei gibt es jede Menge Selbsterkenntnis und noch viel mehr zu lachen.

Jun
14
Mi
2017
Barbara Balldini – Heart Core-SEXtra LUSTig @ CasaNova
Jun 14 @ 19:30
Barbara Balldini - Heart Core-SEXtra LUSTig @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich

“Heart Core – SEXtra LUSTig” (2. Programm)
Balldini`s “Heart-Core…SEXtra – LUSTig” ist eine Reise in die erotischen Möglichkeiten und Praktiken des 21.Jahrhunderts. Ein Aufklärungsprogramm, wie es in dieser Form garantiert noch nie gezeigt wurde. Offen, freizügig und – wie immer bei Balldini – aus dem puren Leben gegriffen.
Im Laufe des Programms lädt sich Balldini als Moderatorin 5 Gäste ein (alle Charaktere von ihr selbst gespielt), die fröhlich aus dem Nähkästchen plaudern und sich so gut wie kein Blatt vor den Mund nehmen.
Es erscheinen: “Uschi von der Sexhotline”, die über gebrauchte Höschen und dirty Talk philosophiert.
Und schließlich tritt noch “Yvonne vom Pornodreh” auf, die das Puplikum mit Weisheiten über die Regeln eines wahrhaft guten Blowjobs und Hygieneregeln versorgt. Trotz aller Freizügigkeit verspricht Balldini ihr Programm “im Rahmen” zu halten. Stil und Niveau sind ihr trotz allem wichtig. Was ihre Gäste allerdings an diesem Abend von sich geben, liegt nicht in Balldini`s Verantwortung. Mitunter wird sie selbst dabei rot. Wer weiß.
In weiterer Folge erwartet Balldini die “Rosi von der Bäckerei”, die mit ihrer Sexspielzeugsammlung good Vibrations verspricht und über Seitensprungbörsen so einiges erzählen kann.
Ganz scharf wirds mit “Anal-Bella”, die ihr Wissen rund um die Tabuzone “Hintern” freizügig frivol zum Besten gibt.
Das Publikum lernt “Gertud vom Tantrainstitut” kennen, die mit ihrem umgeschnallten Stoffphallus Kamasutrastellungen vorführt.
Ein Programm, das Tabus anspricht, ohne zu bewerten. Das möglicherweise dazu beiträgt, falsche Scham und Schuldgefühle abzulegen. Das Neues präsentiert und garantiert Lust macht zum Ausprobieren.