Programm

Sep
26
Di
2017
Christof Spörk – Am Ende des Tages @ CasaNova
Sep 26 @ 19:30
Christof Spörk – Am Ende des Tages @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich
 Christof Spörk – AM ENDE DES TAGES
Leute! Vergesst doch bitte die paar Probleme, die wir gerade haben. Sonst kriegen die noch Kinder.
Jetzt einmal unter uns: Ich bin mir sicher. Das kriegen wir schon irgendwie hin. Letztendlich zählt doch die ganz große Vision! Und falls die Welt wirklich aus den Fugen gerät? Mein Gott, man kann immer noch Fußball schauen, Rasenmähen oder Kinder machen. Die haben dann zumindest was zum Ausbaden. Am Ende des Tages.Christof Spörk begann 2011 seine Solokarriere als Musikkabarettist mit dem Programm „Lieder
der Berge“ und gewann im selben Jahr den „Österreichischen Kabarettpreis in der Kategorie
Programm“. 2013 folgte „Edelschrott“, das 2014 in Baden-Baden mit dem deutschsprachigen
Radiopreis „Salzburger Stier“ ausgezeichnet wurde. Mit seinem dritten Programm „Ebenholz“,
seinem bisher meistgespielten Programm, gewann er 2015 den SWR-Fernsehpreis des
„Silbernen Stuttgarter Besen“.
Nov
13
Mo
2017
Christof Spörk – Am Ende des Tages @ CasaNova
Nov 13 @ 19:30
Christof Spörk – Am Ende des Tages @ CasaNova | Wien | Wien | Österreich
 Christof Spörk – AM ENDE DES TAGES
Leute! Vergesst doch bitte die paar Probleme, die wir gerade haben. Sonst kriegen die noch Kinder.
Jetzt einmal unter uns: Ich bin mir sicher. Das kriegen wir schon irgendwie hin. Letztendlich zählt doch die ganz große Vision! Und falls die Welt wirklich aus den Fugen gerät? Mein Gott, man kann immer noch Fußball schauen, Rasenmähen oder Kinder machen. Die haben dann zumindest was zum Ausbaden. Am Ende des Tages.Christof Spörk begann 2011 seine Solokarriere als Musikkabarettist mit dem Programm „Lieder
der Berge“ und gewann im selben Jahr den „Österreichischen Kabarettpreis in der Kategorie
Programm“. 2013 folgte „Edelschrott“, das 2014 in Baden-Baden mit dem deutschsprachigen
Radiopreis „Salzburger Stier“ ausgezeichnet wurde. Mit seinem dritten Programm „Ebenholz“,
seinem bisher meistgespielten Programm, gewann er 2015 den SWR-Fernsehpreis des
„Silbernen Stuttgarter Besen“.